[07.05.2004] Köln: Die Brücken zum Hauptbahnhof werden saniert
Ab 22. Mai werden an sechs Wochenenden die Brücken zwischen Hansaring und Hauptbahnhof saniert.

Die Arbeiten sind dringend notwendig und für die Fahrgäste sicher mit Problemen verbunden“, bestätigte Bahnsprecher Karl-Josef Bales.

Die Züge, die normalerweise dort entlang fahren, werden umgeleitet. Im ersten Bauabschnitt werden die Gleisanlagen und „Überbauten“ auf dem Gleis vom Hansaring Richtung Hauptbahnhof saniert, im zweiten Bauabschnitt die andere Richtung.

Allein am Wochenende vom Samstag, 22. Mai (16 Uhr) bis Montag, 24. Mai (5 Uhr) sind davon 1500 Züge mit gut 500.000 Fahrgästen betroffen.

Am darauffolgenden Wochenende (4. Juni, 13 Uhr bis 7. Juni, 5 Uhr) sogar jeweils doppelt soviele. An den folgenden vier Wochenenden trifft es jeweils 1600 Züge mit über 530.000 Fahrgästen.

„Die Brücken sind marode“, sagt Karl-Josef Bales. „Und wir müssen verhindern, dass Autofahrern oder Fußgängern irgendwann ziemlich schwere Bauteile auf die Köpfe fallen.“

Also kommen Schotter, Schwellen und Gleise weg, dann wird repariert und saniert, was Kräne und Schüppen hergeben, bis alles wieder in Ordnung ist. Nach sechs Wochen hat der Bahnsinn dann ein Ende. Die Kosten belaufen sich auf 8.500.000 €.

Die S-Bahnen sind davon nicht betroffen, weil deren Gleis vor kurzem erst instandgesetzt wurde. Aber der Großteil der Nahverkehrs- und auch der Fernverkehrszüge, die sonst durchs Eigelsteinviertel rollen, müssen umgeleitet werden.

So die Regional-Express-Linie 5 von Emmerich nach Koblenz: Umsteigen in Leverkusen-Mitte in einen Ersatzzug Richtung Hauptbahnhof. Der reguläre Zug fährt dann über die Güterzugstrecke an Kalk-Nord und Kalk vorbei über die Südbrücke und von da wieder auf die Regelstrecke – nächster Bahnhof: Hürth-Kalscheuren.

Fernzüge werden zum Teil über den Deutzer Tiefbahnhof umgeleitet. Bales verspricht: „Wir werden unsere Kunden bald über alle anstehenden Umleitungen und Änderungen informieren.
[Quelle: EXPRESS]
© 2003 by Rheinstrecken.de | Mail: mail@rheinstrecken.de